Schneegestöber im Marmeladenglas

Gerade fällt nur Regen vom Himmel…ungemütlich kalt, feucht und wenig winterlich. Da hilft es sich von  einer Schneekugeln verzaubern zu lassen. Es ist einfach zu schön, wenn man nach dem Schütteln beobachten kann, wie langsam der Schnee herabfällt…fast schon meditativ :-).

Natürlich passen Schneekugeln in jede Jahreszeit, aber doch sind sie für mich besonders mit dem Winter und der Weihnachtszeit verbunden. Um ein bissal Winterstimmung zu verbreiten und die lieben „Kleinen“ zu beschäftigen haben wir am Wochenende mal wieder gebastelt.

dscf1766Diese einfache Bastelei, begeistert auch die schon etwas größeren Kinder. Die Figuren die sich im Schneegestöber tummeln, können auf das jeweilig Alter und die Interessen angepasst werden…fast ALLES ist möglich (Engel, Schlümpfe, Prinzessinen, Star Wars oder Harry Potter Figuren usw.)

dscf1756Wie du siehst haben wir uns für Tiere im Schnee entschieden.

Wenn du jetzt auch Lust hast „loszubasteln“…

Du brauchst:

  • leeres und sauberes Marmeladenglas mit Schraubdeckel
  • Heißklebepistole mit Klebesticks
  • Figuren und Deko z.B. Schleichtiere, Weihnachtsbaumdeko, Ü-Eier Figuren
  • destilliertes Wasser
  • künstlicher Schnee (und wer es noch glitzriger mag…weißer Glitter)
  • Schmuck-Tape

und so geht´s:

1.) Wähle dir ein passendes leeres Marmeladenglas aus ( bei uns herrscht da zum Glück kein Mangel ;-).dscf1769

2.) Dann stell die Figuren und Dekoteile schon mal probehalber auf die Innenseite des Marmeladendeckels. Setze vorsichtig das Marmeladenglas drüber um zu sehen, ob dein Arrangement auch gut unter die Glaskuppel passt und nicht an den Wänden ansteht. Sollte die Figur zu niedrig stehen, kannst du auch aus einem kleinen Plastikdeckel (Flasche, Milch oder Saftverpackung) ein kleines Podest aufkleben. Wenn es dir gefällt und passt, dann mit dem Heißkleber auf die Deckelinnenseite kleben (Achtung: das machen besser die Erwachsenen!).

3.) Das saubere Marmeladenglas bis fast bis zum Rand mit destilliertem Wasser füllen und etwas künstlichen Schnee (da ist es nicht ganz so leicht den richtigen zu finden…meiner war zu leicht!)  und Glitzer dazugeben.

4.) Jetzt schraubst du vorsichtig den Deckel fest auf das Glas. Überprüfe ob du genügend Schnee und Wasser eingefüllt hast – wenn nicht, kannst du das jetzt noch verbessern.

5.) Wenn es in Ordnung ist und dir gefällt, dann musst du jetzt noch einmal „großzügig“ Heißkleber um den Rand zwischen Glas und Deckel auftragen. Alles gut trocknen lassen!

6.) Damit es jetzt noch schöner ausschaut, den Deckelrand noch mit einem Schmuck-Tape verschönern.

FERTIG!!! 

Unermüdliche wurde heute im Hause 3dasneue2 geschüttelt und anschließend wie hypnotisiert gestaunt, wie die Schneeflocken im Glas herumwirbelten.

Jetzt ist bestimmt auch Frau Holle auf den Geschmack gekommen und wird ganz bald ihre Betten schütteln und unser kleines blaues Haus mit Schnee berieseln.

Servus bis ganz bald Deine chri*

 

Werbeanzeigen

flowers in the hair…

Wie du ja schon von meinem Beitrag  „Blumenmädchen“ weißt, finde ich so ein bissal Hippiestyle und vor allem Blumen im Haar richtig gut. Inzwischen habe ich noch ein paar Varianten ausprobiert, die ich dir gerne auch noch zeige…

Gestern war ich mal wieder in der „großen“ Stadt und da habe ich mit Erstaunen festgestellt, dass derzeit Haarschmuck mit Blumen total angesagt sind. Bislang ist das komplett an mir vorbeigegangen…das liegt wohl daran, dass ich schon länger nicht mehr bei Arzt war und in Ruhe in Zeitschriften blättern konnte ;-). Wie auch immer,  es gibt wirklich süßen Blumenhaarschmuck, aber teilweise  ganz schön teuer…ein Grund mehr, dir meine „Kreationen“ vorzustellen, da sehr einfach und super preisgünstig…ob sie dir gefallen, musst du allerdings selber für dich entscheiden!

IMG_3203_2

IMG_3204

 

Die „Haarglupperl“ sind super schnell gemacht und kosten fast gar nix. Die Haarspangen habe ich für 1 Euro/ 12 Stück gekauft und die Blumen kaufe ich als ganzen „Zweig“ mit vielen Blüten dran auch für 1 Euro. Sonst brauchst du noch einen Heißkleber, Wäscheklammern, Schere und eine etwas gröbere Feile.

IMG_3191

 

Und so geht´s: Blüten vom Zweig abzupfen und hinten den Schaft mit der Schere etwas kürzen. Die Haarklammern an der Klebestelle mit der groben Feile stark aufrauhen. Wenn du das nicht machst, fallen die Blüten gleich wieder ab! Mit der Heißklebepistole Klebepunkte auf die Blütenrückseite und auf die aufgeraute Stelle der Haarklammer. Fest andrücken und mit der Wäscheklammer fixieren, bis der Kleber ausgehärtet ist…FERTIG!

Bei der nächsten Variante, brauchst du nur Haargummis, Nadel und Faden, Stoffblüten deiner Wahl…ich habe mich für kleine Rosen entschieden, der Zweig ebenfalls für 1Euro.

IMG_3428

IMG_3893

IMG_3886

 

Und so geht´s: Rosenknospen oder jede andere Blüte mit ein paar Stichen einfach an den Gummi festnähen – FERTG!

Das war´s von mir für jetzt…mein nächstes Blumenbastelprojekt wird ein Haarkranz für mich und die Waldelfe sein, damit wir passend „gewandet“ und „geschmückt“ in Kaltenberg, beim Mittelaltermarkt in Eching am Ammersee und beim Ruethenfest in Landsberg am Lech wandeln können…

Aber für heute erst mal Ende…wunderprächtige Blumenmomente wünsche ich dir…

bis ganz bald Deine chri*