Stoffberauscht

Ein kräftiger Frühlingswind und ein ungemütlicher Regenschauer haben mich   völlig unerwartet in einen bezaubernden Laden „geweht“

…ein Glück, das ich mit der teilen möchte!

IMG_5253Eigentlich war ich auf der Suche nach einem kleinen Asiaimbiss der mir empfohlen wurde, um mir nach einem Termin in Gauting (bei München) eine Kleinigkeit zum Essen zu holen. Leider hatte ich diesbezüglich kein Glück, der Imbiss hatte zu und dann fings auch noch an zu regnen. Natürlich mal wieder ohne Regenschirm oder Kapuzenjacke unterwegs, bin ich schutzsuchend hier gelandet.

Sofort habe ich mich „verliebt“…von außen unscheinbar, aber von innen ein kleines Schatzkasterl…von denen es leider in unserer billig, praktisch,schnellen Discounterzeit bald keine mehr gibt.

IMG_2602In diesem kleinen Stoffladen habe ich mich sofort pudelwohl gefühlt. Wie ihr ja schon von mir wisst, kann ich leider gar nicht nähen…ich bin immer ganz ehrfürchtig und zugegebener maßen auch ein bissal neidisch auf die tollen, witzigen und wunderbaren Kreationen, die einige von euch aus Stoff zaubern und netter Weise mit der restlichen www-Welt teilen.

Aber sogar ich, leider des Nähens nicht mächtige  Wesen, konnte mich bei so vielen absolut bezaubernden Mustern, Farben, bunten Bändern nicht zurückhalten…

IMG_2600IMG_2605somit hatte ich zwar immer noch einen knurrenden Magen, war aber trotzdem zutiefst beglückt von meinen erstandenen Stoffen und den netten Gesprächen mit den beiden herzlichen Ladeneigentümerinnen…Mutter und Tochter…zwei richtig „Seelenguttumenschen“ !

DSCF3021Tja was ich nun mit meinen Schätzen so anstellen werde, weiß ich noch nicht genau…ist aber auch egal, manchmal besteht das kleine Glück  einfach darin, sich mit was Schönen zu umgeben :-)…wenn mir was einfällt, werdet ihr es hier bestimmt zu sehen bekommen.

Solltest du mal in der Gegend  um Gauting bei München sein, schau doch in dem Laden vorbei (Rose Quilts, Starnberger Str. 13, 82131 Gauting)…ich finde solche kleine Inseln der Begegnung sollten erhalten bleiben, denn sie machen das alltägliche Leben einfach ein bissal schöner…

Servus, bis ganz bald Deine chri*

 

 

Kleines „Helferlein“ für die weltbeste Oma

Meine Kinder und ich haben das große Glück eine „Oma“ zu haben. Wenn nötig oder einfach auch mal so unterstütz sie uns im alltäglichen Chaos. Dieses Wochenende musste ich auf eine Fortbildung und so freuten sich die Kinder über Omazeit. Es wird viel vorgelesen, gekocht und nebenbei nimmt sich die Oma jeglicher Näharbeit an…da werden erschwommene Abzeichen auf Badehosen genäht, zerrissene Hosen repariert, Knöpfe angenäht, Socken gestopft und Kuscheltieraugen wieder angenäht. Darum sind die Kinder und vor allem ich sehr glücklich und dankbar. Leider gehört Nähen nicht gerade zu meinen Stärken ;-)

Da die Näherei von Oma immer nebenher passiert, kommt es oft zu Unterbrechungen.  Ein Kind muss getröstet, eine Butterbreze geschmiert oder Streit geschlichtet werden muss. Deshalb kommt es immer wieder dazu, dass die Oma eine Nadel schnell irgendwo rein steckt und dann nicht mehr findet oder sie schlichtweg vergisst. Das hat in der Vergangenheit schon zu unliebsamen und schmerzhaften Überraschungen geführt ;-)

Aus diesem Grund habe ich eine einfache, schnelle und wie ich finde hübsche Lösung gefunden…das „magnetische Nadelkissen“.

DSCF2980

IMG_2473

Ein sehr praktisches Helferlein und super schnell „nachgebastelt“!

Du brauchst: 

  • ein altes Glas mit Metalldeckel
  • ein kleines Stück Stoff – je nach Geschmack
  • Sprühkleber (Klebestift geht bestimmt auch)
  • einen etwas größeren Magneten oder ein paar kleinere (gibt es im 1-Euro-Shop)
  • ein kleines Stück Schmuckband
  • wenn du willst noch ein individuell gestaltetes „Etikett“

Deckel mit Stoff und Schmuckband bekleben, Etikett auf das Glas und dann noch den Magnet auf die Deckelinnenseite setzen…fertig ist dein „magnetische Nadelkissen“!

Ich würde mich freuen, wenn dir dieses kleine Helferlein deinen Alltag auch etwas erleichter…

Sevus bis ganz bald Deine Chri