persönliches Babygeschenk – von Kind zu Kind

IMG_0334Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich finde es echt schwierig für das frischgeborene Baby einer lieben Freundin oder eines lieben Freundes ein passendes Geschenk zu finden.

Am Anfang werden die frischgebackenen Eltern meist mit Minibabykleidung, Badehandtüchern, Quitscheentchen, Babyrasseln, Kuscheltieren und Spieluhren überhäuft und wenn es nicht der erste Nachwuchs ist, hat man eh schon ALLES für die ersten Monate.

Seit meine eigenen Kinder jetzt etwas größer sind, habe ich für uns zum „beschenken“ eine schöne Lösung gefunden, die sehr gut ankommt und die ich gerne mit dir teile.

Neben dem obligatorischen kleinen Babyspielzeug, gibt es von uns ein ganz individuell für das kleine Wunder gebastelte Babygeschenk von den Kindern… ein Namensbild…perfekt um es an die Tür zu hängen, über das Babybett, den Wickeltisch oder einfach als Wanddeko.

IMG_0225Alles was du dazu brauchst, ist eine Leinwand, Acrylfarbe, Pinsel, Wasserbecher, nach Geschmack etwas Glitzersteinchen, Malerkittel, kreative Kinder und etwas elterliche Unterstützung zum vorzeichnen der Buchstaben.

 

IMG_0231

IMG_0232

Ich bin immer wieder überrascht, was für tolle Ideen Kinder so haben und mit wieviel Spaß, Ernsthaftigkeit und Ausdauer sie die Leinwand bemalen.

IMG_0490

IMG_0489

Ein besonderer Moment ist es dann, wenn sie das Geschenk für das Baby überreichen und sie sehen, dass sie mit ihrem „Selbstgemachten“ wirklich Freude schenken.

Vielleicht ist das Namensbild ja auch was für deine nächste Babywellcomeparty 😉

Viel Spaß beim gemeinsam malen …Servus bis bald Deine chri*

lustige Häschendeko – last minute Bastelei

Verregneter Karfreitag – nach einer Woche Osterferien, Wind, Regen und kalten Temperaturen war es heute nötig ein kleines „Kinderbeschäftigungsprogramm“ zu bieten. Nachdem ich,  wie immer mit meinen Vorbereitungen – somit auch für Ostern – knapp dran bin ;-)…haben wir am Vormittag dem Osterhasen ein bissal unter die Arme gegriffen und fleissig Eier eingefärbt. Damit waren aber meine Kinder noch nicht ausgelastet und sie wollten unbedingt was österliches basteln…

???? 

Aus meinen „Bastelsachenbeständen“ und etwas Kleber wurden dann diese lustigen Gesellen…

IMG_9491

Perfekt als kleine Deko für das Osterfrühstück und vielseitig einsetzbar ;-).

Wenn du auch noch eine kleine „Blitzbastelei“ für deine Ostertafel oder allgemein als Osterdeko brauchst – es geht ganz einfach und bestimmt hast du keine Probleme die „Zutaten“ bei dir im Haushalt zu finden…

IMG_9485Du brauchst:

  • leere Klopapier- und Küchenrolle
  • etwas dickeres buntes Papier oder Karton
  • schwarzen/roten Filzer
  • Wackelaugen zum Aufkleben – aber du kannst die Augen auch einfach nur aufmalen
  • Schere, Kleber und Klebeband
  • Holzspieße

und so geht´s:

  1. Papierrolle in dünne Ringe schneiden (ca. 0,5 cm)IMG_9487.jpg
  2. immer 3 Ringe zu einem Kopf mit zwei langen Hasenohren zusammenlegen und verklebenIMG_9489
  3. den „Hasenkopf“ aus den Papierrollenringen auf das bunte Papier kleben
  4. anschließend an der äußeren Kontur ausschneidenIMG_9480
  5. Hasengesicht aufmalen und wenn ihr welche habt, Wackelaugen aufkleben
  6. mit Klebeband auf der Rückseite Holzstäbchen festkleben
  7. FERTIG!

Die Kinder waren eine Zeit beschäftigt, hatten Bastelspaß und als positiver Nebeneffekt habe ich jetzt für unser Osterfrühstück, neben bunten Ostereiern auch eine fröhliche Hasenbande…

IMG_9493

so und jetzt noch einmal … fröhliche Eiersuche und gemütliche Ostern!!!

Servus bis bald Deine chri*

 

 

 

 

 

Schneegestöber im Marmeladenglas

Gerade fällt nur Regen vom Himmel…ungemütlich kalt, feucht und wenig winterlich. Da hilft es sich von  einer Schneekugeln verzaubern zu lassen. Es ist einfach zu schön, wenn man nach dem Schütteln beobachten kann, wie langsam der Schnee herabfällt…fast schon meditativ :-).

Natürlich passen Schneekugeln in jede Jahreszeit, aber doch sind sie für mich besonders mit dem Winter und der Weihnachtszeit verbunden. Um ein bissal Winterstimmung zu verbreiten und die lieben „Kleinen“ zu beschäftigen haben wir am Wochenende mal wieder gebastelt.

dscf1766Diese einfache Bastelei, begeistert auch die schon etwas größeren Kinder. Die Figuren die sich im Schneegestöber tummeln, können auf das jeweilig Alter und die Interessen angepasst werden…fast ALLES ist möglich (Engel, Schlümpfe, Prinzessinen, Star Wars oder Harry Potter Figuren usw.)

dscf1756Wie du siehst haben wir uns für Tiere im Schnee entschieden.

Wenn du jetzt auch Lust hast „loszubasteln“…

Du brauchst:

  • leeres und sauberes Marmeladenglas mit Schraubdeckel
  • Heißklebepistole mit Klebesticks
  • Figuren und Deko z.B. Schleichtiere, Weihnachtsbaumdeko, Ü-Eier Figuren
  • destilliertes Wasser
  • künstlicher Schnee (und wer es noch glitzriger mag…weißer Glitter)
  • Schmuck-Tape

und so geht´s:

1.) Wähle dir ein passendes leeres Marmeladenglas aus ( bei uns herrscht da zum Glück kein Mangel ;-).dscf1769

2.) Dann stell die Figuren und Dekoteile schon mal probehalber auf die Innenseite des Marmeladendeckels. Setze vorsichtig das Marmeladenglas drüber um zu sehen, ob dein Arrangement auch gut unter die Glaskuppel passt und nicht an den Wänden ansteht. Sollte die Figur zu niedrig stehen, kannst du auch aus einem kleinen Plastikdeckel (Flasche, Milch oder Saftverpackung) ein kleines Podest aufkleben. Wenn es dir gefällt und passt, dann mit dem Heißkleber auf die Deckelinnenseite kleben (Achtung: das machen besser die Erwachsenen!).

3.) Das saubere Marmeladenglas bis fast bis zum Rand mit destilliertem Wasser füllen und etwas künstlichen Schnee (da ist es nicht ganz so leicht den richtigen zu finden…meiner war zu leicht!)  und Glitzer dazugeben.

4.) Jetzt schraubst du vorsichtig den Deckel fest auf das Glas. Überprüfe ob du genügend Schnee und Wasser eingefüllt hast – wenn nicht, kannst du das jetzt noch verbessern.

5.) Wenn es in Ordnung ist und dir gefällt, dann musst du jetzt noch einmal „großzügig“ Heißkleber um den Rand zwischen Glas und Deckel auftragen. Alles gut trocknen lassen!

6.) Damit es jetzt noch schöner ausschaut, den Deckelrand noch mit einem Schmuck-Tape verschönern.

FERTIG!!! 

Unermüdliche wurde heute im Hause 3dasneue2 geschüttelt und anschließend wie hypnotisiert gestaunt, wie die Schneeflocken im Glas herumwirbelten.

Jetzt ist bestimmt auch Frau Holle auf den Geschmack gekommen und wird ganz bald ihre Betten schütteln und unser kleines blaues Haus mit Schnee berieseln.

Servus bis ganz bald Deine chri*

 

„schneefreie Schneemänner“ winterliche Bastelei mit Kindern

Geht es dir auch so…bei dem derzeitigen Wetter mag so gar keine winterliche Stimmung aufkommen. Meine Kinder können es inzwischen schon gar nicht mehr erwarten, dass endlich Schnee kommt.

Jeden Morgen, wenn ich sie wecke und die Fensterläden öffne, kommt der gleiche mit Hoffnung gefärbte Satz…„Mama hat es heute Nacht geschneit?“. Damit es wenigstens ein bissal winterlich wird, haben wir lustige kleine Schneemänner gebastelt, die nun jeden Besucher auf unserer Veranda begrüßen.

DSCF5024

Die Kinder und auch ich hatten viel Spaß dabei!

Wenn du dir die Zeit bis zum „richtigen“ Schneemannbauen“ auch verkürzen möchtest…

Du brauchst: 

  • Erdnüsse
  • Eichelhütchen (alle möglichen gesammelten Waldschätze hab ich immer daheim 🙂
  • Pinsel
  • weiße Farbe (ich hab einfach Deckweiß aus dem Malkasten genommen)
  • dünnen Filzer
  • Geschenkband
  • Heißkleber

IMG_5522

So  geht´s: 

Erdnüsse einfach mit verdünnter „Deckweiß“ oder jeder anderen weißen Farbe anmalen und trocknen lassen.IMG_5524

Dann können die Kinder zu jeder Nuss einen passenden Eichelhut suchen. 

Den Hut ankleben – das solltest du machen, denn mit dem Heißkleber kann man sich ganz schnell verbrennen.IMG_5526Damit der Schneemann nicht friert  bekommt er aus Geschenkband einen schicken Schal. Bei kleinen Kindern musst du beim „Verknoten“ helfen. Anschließend braucht der Schneemann nur noch ein richtiges Schneemanngesicht, Astarme und Kohleknöpfe.  Die werden mit einem dünnen Filzer aufgemalt.DSCF5019

Als Aufhängung habe ich transparenten Nylonfaden verwendet.  

IMG_5565

winterliche Grüße bis ganz bald…

Servus Deine chri*

itsi bitsy spider…Puschlspinne

Meine Kinder lieben Halloween, das muss in den Genen liegen 🙂 Als ich vor vielen Jahren, für einige Monate in den USA war, konnte ich gar nicht genug bekommen vom Kürbisschnitzen und den unglaublichen Dekoideen. Zurück in der bayerischen Heimat, hatte ich künstliche Spinnweben, ein Candyschüssel mit einem sich bewegenden „Eiskalten Händchen“ und kichernden Fledermäuse mit im Gepäck…alles Dinge die bislang noch nicht ihren Weg nach good old  Germany gefunden hatten. Im Jahr darauf startete dann die erste Halloweenparty in unserer Studenten-WG mit ganz viel importierten aber auch selbstgebastelten „Gruselfaktoren“. Inzwischen ist das Halloweenfieber ja auch hier zu Lande und vor allem bei den Kindern ausgebrochen. Ich bin immer noch begeistert und freu mich darauf zu basteln, dekorieren und zu schminken…inzwischen ist alles etwas  „kindgerechter“ 🙂

IMG_5284Heute haben wir den Regen genützt und haben in einer familären Bastelaktion mit viel Spaß diese puschligen Spinnen gebastelt. Die Kinder sind so begeistert, dass sich jeder auch noch eine für sein Bett gebastelt hat…mal ein etwas anderes „Kuscheltier“.

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast…so haben wir´s gemacht.

Du brauchst:IMG_5273

  • schwarze Wolle
  • „Pfeiffenputzer“
  • Wackelaugen
  • Schere, Heißkleber, dünne Pappe

 

 

So geht´s: 

Um die „Puschl“ zu bekommen, gibt es zwei Arten…die etwas Aufwendigere- oder die Speedversion.

Bei der Aufwendigen, brauchst du zwei ausgeschnittene Pappkreise mit einem größeren Loch.

IMG_5274IMG_5275IMG_5279

Du legst die Pappkreise aufeinander und wickelst die Wolle um die Pappe, bis von der Pappe nichts mehr zu sehen ist und das Loch in der Mitte fast verschlossen ist. Dann nimmst du eine Schere und schneidest die Wolle rundherum an der äußeren Kante auf. Dann klappst du die beiden Pappscheiben auseinander, führst einen Faden zwischen die Scheiben, wickelst ihn mehrmals um die Mitte und verknotest ihn fest. Nun nur noch die Scheiben einschneiden und abziehen…fertig ist der Püschl.

Bei der Speedversion, einfach ganz viel Wolle um die zusammengelegten vier Finger wickeln. Finger vorsichtig rausziehen und in der Mitte mit einem Stück Faden fest zusammenbinden. Anschließend mit der Schere die beiden geschlossenen Enden aufschneiden…fertig ist der Püschl.

IMG_5281

 

Der Püschl ist der Spinnenkörper. Für die Spinnenbeine brauchst du die Pfeiffenputzer. Einfach zusammenknoten, bis du acht Spinnenbeine hast, noch etwas zurechtbiegen – fertig. Nun mit etwas Heißkleber den Spinnenkörper auf die Beine kleben. Wenn du willst, kannst du auch noch aus Pfeiffenputzer ein Kreuz biegen und aufkleben…schon hast du eine gruslige Kreuzspinne…noch ein paar Wackelaugen und schon ist deine „Kuscheltarantula“ fertig.

IMG_5283

Neben den Kinderbetten bewachen unsere „Puschelspinnen“ nun auch noch unseren HauseingangIMG_5319

 

 

….in diesem Sinne IMG_5301

Servus bis ganz bald Deine chri*

 

Alle Vögel sind schon da…

Ein traumhafter Frühlingsanfang…da muss man an den See und sich die ersten warmen Sonnenstrahlen auf die Nase scheinen lassen, Steindl ins Wasser werfen und am Strand „Schätze“ sammeln.

DSCF2113

 

Die Taschen voller besonderer Steine, mit roten Backen und guter Laune, geht es wieder nach Hause.  In allen Sträuchern, Hecken und Bäumen am Wegesrand zwitscherst und pfeiffts…JA, es ist Frühlingsanfang und „Alle Vögel sind schon da…“ . Der Winterurlaub  ist vorbei, sie sind zurück und freuen sich ebenso wie wir, auf den Frühling und den Sommer daheim!

Kaum ist Wochenende ist es leider wieder vorbei mit dem sonnigen Frühling…wie gut, dass wir den Tag gestern so genossen haben!

Mit den gesammelten Steinen holen wir uns jetzt einfach ein paar Vogelfreunde als Frühlingsboten ins Haus…

IMG_2501

 

Bei Schmuddlwetterwochenenden ist es toll, wenn man gemeinsam kreative Zeit verbringen kann. Diese Vogelfreunde sind was für alle Kinder.  Jeder kann seinen Teil dazu beitragen. Es macht Spaß passende Steine zu finden, das regt die Fantasie an und ein gemeinsames Bild fördert die Kooperationsfähigkeit. Weiter werden feinmotorische Fähigkeiten gefördert und der Umgang mit Kleber und Schere – Basisfertigkeiten für die Schule-  geübt. Sorry – jetzt ist die Pädagogin in mir durchgegangen 😉

Wer keine Lust auf ein Bild oder einfach keinen Platz dafür hat, hier noch ein paar Anregungen für besondere „Frühlingsbotschaften“ oder Aufstellkarten.

IMG_2497

IMG_2495

IMG_2498

 

Was du dafür brauchst: rundliche Steine, Enten- ,Hühner- oder Bastelfedern, schwarzer Fineliner (Stabilo), Alleskleber (UHU); Wasserfarben und Deckweiß; Bastelkarton (gemustert+ einfarbig), Klebestift, Schere, Lineal, Bleistift und Spaß und Fantasie!

Viel Freude beim gemeinsamen basteln….vielleicht magst du mir ja ein Bild von deinem Vogelfreund schicken!

Servus bis bald Deine Chri*