„Wenn schon Florida, dann will ich auch zu den Everglades…“

DSCF6353Mit einem „Propeller-Luftkissenboot“,  hier nennt man sie Airboat oder Hoverboat,durch die weiten Mangroven-  und Schilfwälder düsen und links und rechts Alligatoren die sich im Wasser räkeln – das war meine Vorstellung der EVERGLADES…

Es kam aber dann anders und das war, vor allem mit Kindern, auch gut so!

Kaum kommt man in die Nähe der Everglades wird man mit Angeboten für Fahrten mit den Propeller Booten auf gut bayerisch „zugesch…“. Jeder behauptet von sich der älteste, etablierteste und bekannteste Anbieter zu sein. Das hat mich bereits abgeschreckt! Als ich dann aber noch hören und riechen konnte, wie wahnsinnig laut und stinkig diese Dinger sind, war mir klar, diese Erfahrung muss ich doch nicht machen. Wie man bei dem Lärm überhaupt ein Tier sehen soll, ist mir auch heute noch ein Rätsel…vielleicht werden ein paar ausrangierte animierte Plastikkrokodile aus Disney World recycelt 😉

DSCF6351Wir haben uns auf jeden Fall um entschieden und in Everglade City eine andere Variante einer Bootstour versucht.  Im Everglades National Park gibt es die Möglichkeit mit Rangern auf Bootstour zu gehen.  Meist einmal in der Stunde findet eine Bootstour durch das Naturschutzgebiet statt, man kann sich für zwei unterschiedliche Touren entscheiden, entweder 10.000 Island oder  Mangrove Wilderness. Um kurz nach 12.00 Uhr waren wir  am Anleger und für die nächste Tour: 10.000 Island,  die einzigen Gäste.

LUXUS, wir hatten das ganze Boot, das sonst in der Hauptsaison über 50 Leute fasst, ganz für uns alleine – dazu einen „privaten“ Führer und einen Kapitän.

DSCF6375Die Bootstour war sehr nett und unser „Reiseführer“ war unterhaltsam und konnte viel über die Everglades und das besondere Ökosystem erklären. Wir bekamen wunderschöne Natur, unterschiedliche Vögel zu sehen und ein paar Delphine beschlossen uns teilweise zu begleiten.

DSCF6369DSCF6370

Nein, Alligatoren tauchten nicht auf…ist aber auch kein Wunder, wie wir erfuhren…die „hängen“ am liebsten im seichten schlammigen Sumpf „rum“. Wenn man den Highway ein Stückchen weiter fährt, könne man sie manchmal sogar über die Straße watscheln sehen, aber mit Sicherheit würden ein paar  am Straßengraben rumliegen.

So war´s dann auch!

IMG_6147

FAZIT: Sehr schöner Tag in den Everglades auch ohne oder gerade, weil wir nicht Airboat gefahren sind. Wenn dir Lärm nix ausmacht und du keine Kinder dabei hast…go for it….ansonsten, die entspannte Bootsfahrt können wir besonders mit Kindern nur empfehlen. Schau später noch an den „Alligatoren HOT-Spot´s“ an der Straße vorbei. Die Ranger oben im Hafen Office sind sehr nett, geben dir eine Umgebungskarte mit und zeichnen dir die Stellen ein, an denen sich die Alligatoren gerne tummeln.

See you later alligator… oder Servus bis ganz bald Deine chri*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s