Sogar ein guter Ort, wenn man krank ist…

nachdem die ganze Familie letztes Mal so begeistert war, haben wir uns auch dieses Jahr eine Woche beim „Kasimir“(hier geht´s zum Reisebericht) gegönnt. Die Vorfreude war riesig, da wir ja nun schon wussten, was uns so erwartet :-)…

Dieses mal begann es noch entspannter, als beim letzte Besuch, da sich die Kinder schon auskannten. Trotzdem gab es aber auch wieder etwas „Neues“ zu entdecken.

DSCF5708DSCF5709Neben dem Kinderschwimmbad mit Wasserrutsche, wurde ein extra Anbau errichtet mit einem „Indoor Wasserspielplatz“.

Sehr liebevoll und bunt gestaltet mit einer Wasserbahn, Spritzeblumen und einer kleinen Rutsche – ein Spaß für die „kleinen“ Wassermäuse.

IMG_9729Im Außenbereich hat sich auch etwas getan. Es wurde ein großer Spielbereich mit Wasserläufen, Pumpen und Wasserrädern angelegt. Bei etwas wärmeren Temperaturen, bestimmt ein Spaß.

IMG_5732Eine neue Kleinigkeit, die ich aber als besonders fürsorglich und liebenswert empfinde, ist die neue kleine „Gummistiefel-Ausleihstation“. Die Idee finde ich einfach nur nett und sie zeigt, dass man sich hier wirklich Gedanken um die Bedürfnisse der großen und kleinen Gäste macht!

Leider fand unser „Urlaubsidyll“ diese Jahr schnell ein jähes Ende… im ersten Kind schlummerte anscheinend schon vor der Abreise der miese gemeine Grippervirus, der diese Jahr bestimmt auch schon einige von euch kurzfristig „niedergestreckt“ hat…einen Tag nach Ankunft Fieber, Husten, Kopfweh :-(. Genau, das was man im Urlaub so gar nicht brauchen kann!

Normal will man mit kranken Kindern  nur noch heim, aber hier ist die „Unterstützung“ von allen Seiten so toll, dass es eigentlich gar keinen besseren Ort zum „kranksein“ und wieder schnell gesund werden gibt.DSCF5683

Bei „Krankheit“ kann man sich jeder Zeit – ohne Aufpreis oder Gebühr – Essen a la cart ins Zimmer liefern lassen, die netten Damen vom Zimmerservice  kümmern sich rührend, bringen frische Handtücher, zusätzliche Kissen, wechseln die Bettwäsche und bewegen sich leise wie die Indianer um ja nicht zu stören.

IMG_9752 Den ganzen Tag über bekommt man Tee, Obst oder kleine Snacks – es gab nicht´s was nicht zu organisieren war …egal nach was es dem kranken Kind gerade“gelüstete“.

IMG_9754IMG_9755Ganz besonders hilfreich waren auch die frischen Säfte, die man sich selber pressen konnte…mit soviel leckeren frischen Vitaminen gibt schnell auch der gemeinste kleine Virus auf.

Nach zwei Tagen war das erste Kind wieder fit und die beiden anderen, dank der vielen Vitamine und dem leckeren abwechslungsreichen Essen, erst gar nicht richtig krank geworden.

Dann hat es mich erwischt – tja und auch da muss ich sagen, gut dass es hier passiert ist!

Dank „Kinder-Club“ waren die Kinder beaufsichtigt, beschäftigt und hatten Spaß. Diesmal haben wir auch das Angebot genützt und sie sind mit in die „Büffeltränke“- gemeinsames Essen der Kinder ohne Eltern – die Kinder waren begeistert und ich konnte unbesorgt im Bett bleiben…wann kann man das schon als Mama ;-). Auch ich wurde liebevoll umsorgt und einen Tag später, ging es schon wieder aufwärts.

Um noch schneller wieder auf die Beine zu kommen und um  mir einfach was „GUTES“ zu tun, habe ich mir diesmal eine Behandlung im „Finest Beauty“, der Hoteleigenen Wellnessabteilung gegönnt.

Das Angebot ist sehr groß und es war hilfreich, dass das Team von Finest Beauty  mich  freundlich und ausführlich beraten hat. Nachdem ich mich für eine Behandlung nach Gertraud Gruber entschlossen habe, war die Terminvereinbarung unkompliziert und sehr flexibel. Ohhh, hat das gut getan – sich einfach mal 80 Minuten in absoluter wohliger Wärme und Ruhe, verwöhnen zu lasse.

IMG_5741Am Ende der Woche waren wir alle, trotz des gemeinen Virus, nahezu wieder komplett gesundet und konnten gemeinsam die bezaubernde „Dornröschen“ Aufführung im „hoteleigenen“ Theater erleben.

DSCF5713Als tollen Abschluss, gab es dann noch als Überraschung für unseren „Geburtstags-Papa“ einen liebevoll gedeckten Geburtstagstisch mit Blumen, Kerzen, Kinder- und Erwachsenensekt und sogar einem kleinen Tischfeuerwerk.

FAZIT:

  • Ein toller Platz auch wenn einen ein gemeiner Virus den Urlaub vermiesen will
  • Nette unerwartete Überraschungen für große und kleine Geburtstagskinder
  • Immer wieder etwas „Neues“ zu entdecken
  • Wir kommen bestimmt wieder

 

Ich wünsch dir eine „Virus- und Bakterienverschonte Zeit“…

Servus bis ganz bald Deine chri*

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Sogar ein guter Ort, wenn man krank ist…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s